News

Mit uns in die nächste Generation: 5G!

Atlantik Elektronik präsentiert die ersten 5G Module von Quectel

Planegg, 21.Oktober 2019

Atlantik Elektronik, Anbieter von zukunftsweisenden Wireless-Lösungen, präsentiert die ersten beiden 5G Module von Quectel, dem weltweit führenden Anbieter von Funk-Modulen.

Das RM500Q ist ein auf Qualcomm Snapdragon X55 basiertes 5G IoT und eMBB (Enhanced Mobile Broadband) optimiertes Modul Gemäß der 3GPP Rel. 15 Spezifizierung unterstützt es sowohl den 5G NSA (Non-Standalone) als auch den SA (Standalone) Modus.

Außerdem unterstützt das RM500Q die Qualcomm® IZat™ Ortungstechnologie Gen8C Lite (GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo und QZSS). Der integrierte GNSS-Empfänger vereinfacht enorm das Produktdesign und ermöglicht eine viel schnellere, genauere und zuverlässigere Positionierung.

Eine Vielzahl von Internet-Protokollen, Industriestandardschnittstellen sowie weiteren umfangreichen Funktionalitäten, wie USB-Treiber für Windows 7, Windows 8/8.1, Windows 10, Linux, Android/eCall, erweitern die Nutzung des Moduls für eine Vielzahl von IoT- und eMBB Anwendungen wie Business-Router, Home Gateways, STBs, Industrie-Laptops, Consumer-Laptops, Industrie-PDAs, robuste Tablets und die Videoüberwachung.

Aufgrund des M.2 Formfaktors ist das RM500Q mit den Quectel- Modulen EM06 (LTE-A Cat. 6), EM12 (Cat. 12), EM20 (Cat. 20) kompatibel.

Key Features:

  • 5G/4G/3G Multi-Mode Modul im M.2 Formfaktor, optimiert für eMBB- und IoT-Anwendungen.
  • Unterstützt sowohl den NSA- als auch den SA-Modus
  • Weltweite Kompatibilität für 5G- und LTE-A
  • Multi-Konstellations-GNSS-Empfänger - verfügbar für Anwendungen, die schnelle und genaue Korrekturen in jeder Umgebung erfordern.
  • Feature Verbesserungen: DFOTA und VoLTE (optional)

Das RM510Q ist das erste industrielle 5G mmWave Modul, das dem 3GPP Release 15 5G NR-Standards vollständig entspricht. Quectel´s RM510Q Modul ist speziell für IoT- und eMBB Anwendungen geeignet. Es basiert auf einen Snapdragon 855 Prozessor  kombiniert mit dem X55 5G Modem und unterstützt mmWave- und Sub-6GHz-Frequenzen sowohl im 5G Standalone (SA) als auch im Non-Standalone (NSA) Betrieb. Für den Betrieb in LTE-Netzen wird ein Maximum von 2,5 GBit pro Sekunde im Downstream (Cat 22) in Aussicht gestellt; einen Upstream-Wert wurde bisher nicht genannt.

Das M.2-Modul deckt fast alle Mainstream-Carrier weltweit ab. Darüber hinaus ist das RM510Q rückwärtskompatibel zu LTE-A- und 3G-Netzwerken. Es integriert außerdem einen Multi-Konstellations-GNSS Empfänger, eSIM sowie Hochgeschwindigkeitsschnittstellen wie USB 3.1 und PCIe 3.0. Dadurch ist das RM510Q 5G Modul für weltweit eingesetzte mobile Geräte wie Always Connected PCs (ACPC), Industrie-PDAs, mobile Gateways und mehr bestens geeignet.

"Die Umstellung vom LTE auf das 5G-Netz ist ein unumkehrbarer Trend, der sich abzeichnet, denn 5G ist die Antwort auf den immer stärker zunehmenden Datenverkehr. Angesichts der umfassenden globalen Bestrebungen hat  für uns das 5G auch das absolute Potenzial, eine sehr wichtige Rolle im Ökosystem IoT zu spielen. Der 5G Standard gewährleistet alle notwendigen Zukunftsanforderungen hinsichtlich Datengeschwindigkeit, Netzkapazität, Reaktionszeit und Datensicherheit. Die Präsentation der neuen 5G Module  beweist einmal mehr die Führungsrolle von Quectel bei 5G-F&E-Kapazitäten und IoT-Innovationen", erklärt Ottmar Flach, Geschäftsführer von Atlantik Elektronik.