News

Jubiläumsveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen der INITIATIVE DO IT e.V. und Herrschinger Tafel

651.000 Euro – eine erfolgreiche Bilanz gemeinnütziger Hilfe


Planegg, 05. Juli 2017

Am 7. Juli 2017 findet anlässlich des 10-jährigen Bestehens der INITIATIVE DO IT e.V., die unter anderem Träger der Herrschinger Tafel ist, eine Jubiläumsveranstaltung im Andechser Hof in Herrsching statt.

Die INITIATIVE DO IT e.V. startete vor zehn Jahren sehr schnell und erfolgreich und kann auf eine großartige Bilanz gemeinnütziger Hilfe blicken. Insbesondere die Schwachen, Bedürftigen und in Not Geratenen sind in Anbetracht leerer öffentlicher Kassen auf Unter­stützung angewiesen.

„10 Jahre sind mittlerweile vergangen, in denen wir viel erreicht und eine Erfolgsgeschichte gestartet haben. Sage und schreibe  651.000 Euro* konnten wir bisher sammeln, die den Sozialprojekten der INITIATIVE DO IT e.V. zu Gute kamen“, resümiert Ottmar Flach, Begründer der INITIATIVE DO IT e.V.

Die Ergebnisse der Hauptprojekte im Einzelnen:

Herrschinger Tafel

Die Trägerschaft der Herrschinger Tafel wurde von je her als langfristiges Projekt betrachtet. Seit nunmehr 10 Jahren sammeln die Helferinnen und Helfer Nahrungsmittel, um sie denen zu geben, die sie dringend benötigen. Für diese Menschen, die am Existenzminimum leben, ist regelmäßiges Essen ein Luxus. Mehr als 40.000 Lebensmittelpakete konnten in den letzten 10 Jahren an diese Hilfs­be­dürftigen verteilt werden. Aktuell werden 60 Haushalte einmal wöchentlich mit gespendeten Lebensmitteln versorgt. Die Herrschinger Tafel schafft damit eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel: Sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel in 15 Geschäften in und um Herrsching und verteilen diese an die Bedürftigen.

Schülernachhilfe

Durch die gezielte Förderung von Hauptschülern in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch konnten die schulischen Leistungen und damit die Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt stark verbessert werden. Bis dato wurden 615 Schüler in Dießen, Herrsching und Weil gefördert. Die INITIATIVE DO IT e.V. möchte vor allem lernschwachen Schülern aus finanziell schwächer gestellten Familien helfen, denn Nachhilfe ist teuer. So teuer, dass sich viele Familien die nötigen Nachhilfestunden für ihre Kinder nicht leisten können. Im vergangenen Schuljahr lag die Abschlussquote für den Qualifizierten Hauptschulabschluss bei über 90%.  Die Nachhilfe, die an drei Nachmittagen pro Woche ergänzend zum Unterricht stattfindet, ist für die Schüler kostenfrei.

Unterstützung Ganztagklasse an der Grundschule Neuried

Dank der Spenden wurde in den vergangenen Schuljahren die Stelle eines Bufti (Bundesfreiwilligendienst / FSJ-ler) an der Grundschule Neuried gesichert. Somit war es möglich, dass die Grundschullehrer der Ganztagsklassen bei der Betreuung der Schüler, insbesondere bei Spiel- und Freizeitaktivitäten sowie sportlichen, musischen und kreativen Anregungen, die alle sehr Zeit- und Zuwendungsintensiv sind, unterstützt werden konnte.

Kinder in Nepal

Die Nepal-Initiative e.V. wurde ins Leben gerufen, um für Kinder und Jugendliche im nepalesischen Manang-Tal Schulen und Berufsbildungs­einrich­tungen  zu schaffen. Die Unterstützung der Kinder im Himalaya liegt der INITIATIVE DO IT e.V. sehr am Herzen, da eine schulische Ausbildung Grundvoraussetzung ist, um den Kreislauf der Armut zu verlassen. Im nepalesischen Manang-Tal werden Landschulen und Berufsausbildungseinrichtungen gebaut sowie gutes Schulmaterial angeschafft. Mädchen und Jungen, die aus ärmsten Familien und sehr problematischen Verhältnissen stammen, erhalten somit die notwendige Schulbildung, regelmäßige, vollwertige Mahlzeiten sowie eine medizinische Versorgung.

Einen wichtigen Anteil am Bestehen der INITIATIVE DO IT e.V. haben die Sponsoren, Förderer und die aktuell 76 engagierten Mitglieder, die den Verein mit ihrem finanziellen Beitrag unterstützen. Um die bestehenden und weiteren Projekte nachhaltig durchzuführen, ist die INITIATIVE DO IT e.V. ständig auch für neue Sponsoren und Mitglieder offen.

Die Reinerlöse fließen zu 100 Prozent in Projekte, da keinerlei Honorarzahlungen und Verwaltungskosten in Rechnung gestellt werden. Das Engagement basiert auf Freiwilligkeit und Eigen­initiative!

„Viele Sponsoren, Förderer sowie freiwillige Helfer wirken bei den zahlreichen Aktionen mit. Wir sind allen Beteiligten unglaublich dankbar, dass sie mit uns diesen Weg bisher gegangen sind und auch in den kommenden Jahren weiter gehen werden“, konstatiert Ottmar Flach.

Für die Fortführung und Ausweitung ihrer Projektarbeit ist die INITIATIVE DO IT e.V. auf weitere Spenden und die aktive Förderung der Projekte angewiesen. Jedes Engagement zählt!

*= resultierend aus selbst eingeworbenen Mitteln und weiteren Zuschüssen anderer Institutionen.